SOFORT GmbH: Wechsel an der Spitze

Sofort Überweisung: Bei der SOFORT GmbH, Anbieter des Direktüberweisungsverfahrens SOFORT Überweisung und Teil der Klarna Group, gibt es Veränderungen in der Unternehmensführung: Dr. Gerrit Seidel, bisheriger Vorsitzender der Geschäftsführung, verlässt das Unternehmen zum 31.12.2015. Dr. Jens Lütcke, Chief Financial Officer und Mitglied der Geschäftsführung, wird kommissarisch seine Aufgaben übernehmen, bis ein Nachfolger gefunden ist. Auch Seidels Aufgaben innerhalb der Klarna Group als Senior Vice President DACH wird Dr. Jens Lütcke bis auf Weiteres übernehmen.

Umstrukturierung des Vorstandes
Gerrit Seidel hat über viele Jahre hinweg Management- und Transaktions-Erfahrung im Banken-, Technologie- und Fintech-Umfeld sammeln können. Mit seinem Ausstieg wird er nun von der Seite des operativen Managements auf die Seite der Investoren wechseln. Mit Anfang des Jahres wird er seinen Schwerpunkt auf Investments in Technologien, Financial Services und Digitale Geschäftsmodelle legen.

„Wir bedauern, dass Gerrit Seidel das Unternehmen verlässt, respektieren aber natürlich seine Entscheidung, sich neuen Aufgaben widmen zu wollen”, sagt Michael Rouse, Chief Commercial Officer der Klarna Group. „Er hat nicht nur maßgeblichen Anteil daran, dass die SOFORT GmbH ein erfolgreiches Unternehmen mit einer ausgezeichneten Marktposition ist. Vielmehr trägt der gelungene Zusammenschluss der SOFORT GmbH und Klarna zum führenden europäischen Zahlungsanbieter zu einem erheblichen Teil seine Handschrift. Wir danken Gerrit Seidel für sein Engagement, sein strategisches Geschick und seinen unermüdlichen Einsatz, das Unternehmen weiterzuentwickeln. Die SOFORT GmbH ist auch dank ihm bestens für die Herausforderungen eines wachsenden, aber auch gleichzeitig konsolidierenden Marktes vorbereitet.”

Wachstum der SOFORT GmbH ist nicht gefährdet
Dr. Jens Lütcke, CFO und Interim-CEO der SOFORT GmbH, gibt einen Ausblick auf das kommende Jahr: „Auch ich danke Gerrit Seidel für die sehr gute Zusammenarbeit. Wir werden den Wachstumskurs der vergangenen Jahre weiter fortsetzen. Dabei werden die Produktentwicklung, die tiefere Durchdringung unserer Märkte sowie das Schließen von Partnerschaften mit Banken die tragenden Säulen bilden. Aber auch die interne Zusammenarbeit und das Nutzen von Synergieeffekten innerhalb der Klarna Group wird ein Teil der Agenda für 2016 und darüber hinaus sein.”

Die SOFORT GmbH wird das Geschäftsjahr 2015 sehr erfolgreich abschließen. Das Unternehmen steuert im laufenden Jahr einen Umsatz von rund 33,4 Millionen Euro an sowie ein Transaktionsvolumen von circa 4,5 Milliarden Euro. Es wächst erneut um etwa 33 Prozent und liegt damit weit über dem Wachstum des deutschen E-Commerce-Marktes, das bei circa 10 Prozent liegen wird. Die SOFORT GmbH ist nunmehr in 13 europäischen Ländern tätig, mehr als 30.000 Händler in Europa nutzen mittlerweile SOFORT Überweisung und mehr als 20 Millionen Endkunden haben mit dem TÜV-zertifizierten Bezahlverfahren bereits ihre Online-Käufe getätigt.

Mobile Payment: Banken reagieren schneller als bei paydirekt

Vier von zehn Banken in Deutschland (46 Prozent) fühlen sich von neuen Zahlungsdiensten für Internet und Mobilfunk bedroht. Jedes zweite Institut bietet deshalb mittlerweile Mobile Payment an, das kontaktlose Bezahlen mit dem Smartphone. Jedes Dritte will kurz- bis mittelfristig mit einer Lösung nachziehen …

Bezahlen – Bar oder mit Karte?

Die Möglichkeiten, im Geschäft oder Restaurant seine Rechnung zu begleichen, sind so vielfältig wie nie. Zwar bevorzugt die Mehrheit der Deutschen immer noch Scheine und Münzen als Zahlungsmittel. Dennoch gewinnt bargeldloses Bezahlen vor allem bei Jüngeren an Beliebtheit …

PayPal führt verbesserte PayPal-App ein

Wir schauen uns fortlaufend an, wie unsere Kunden die PayPal-App nutzen. Die beliebteste Funktion in der PayPal-App ist und bleibt dabei das Senden und Empfangen von Geld – sei es, um jemandem einen ausgelegten Betrag zurückzuzahlen, um seinen Anteil an einer gemeinsamen Rechnung …

orderbird bietet Wirten ein sicheres Gäste-WLAN mit Marketingpaket

Noch kurz die Mails checken, hier ein Facebook-Post, da eine WhatsApp an die Schwester… Das Internet verändert das Verhalten in unserer Gesellschaft, kommt in der Masse an und weckt neue Erwartungshaltungen bei Gästen. Das gilt besonders für Gäste-WLAN als kostenfreies Angebot …

Deutsche Bahn setzt auf Multichannel-Plattform von Concardis

Die Deutsche Bahn Connect nutzt seit Juni 2018 die neue Multichannel-Plattform des Eschborner Full-Service-Paymentanbieters Concardis. Alle Zahlungen für die Mobilitätsangebote des Flinkster-Carsharing-Netzwerks mit seinen angeschlossenen Partnern sowie …

Billomat erhält TÜV-Zertifizierung

Im Auftrag von Billomat hat die unabhängige Prüforganisation TÜV Saarland eine repräsentative Umfrage unter den Nutzern des Buchhaltungsprogramms durchgeführt, um die Kundenzufriedenheit zu ermitteln. Im Rahmen der Befragung wurden verschiedene Aspekte wie die …

lexoffice jetzt neu im VHS-Kursprogramm

Nach einem erfolgreichen Probelauf an der VHS Bergisch Gladbach im November letzten Jahres wird die webbasierte Buchhaltungslösung lexoffice aus dem Hause Lexware jetzt an gleich mehreren Volkshochschulen in NRW ins Seminar-Programm aufgenommen. Das Angebot richtet sich an …

Immer mehr Händler bieten giropay an

Immer mehr Händler implementieren giropay als Zahlungsverfahren in ihrem Online-Shop. Das zeigt die aktuelle ECC-Payment-Studie. Demnach erweitern deutsche Onlinehändler ihren Payment-Mix stetig. giropay, als überweisungsbasiertes Bezahlverfahren, steht dabei weit oben auf der Expansionsagenda…

Siebenstelliges Investment: Billomat startet durch

Durch das enorme Wachstum und die Verdopplung der Userzahlen konnte Billomat erneut mit der ONB eine zweite Finanzierungsrunde abschließen. Damit bleibt die ONB alleiniger Investor und unterstützt das Nürnberger Unternehmen bei der Weiterentwicklung des Produktes …