Zum dritten Geburtstag verzeichnet PAYMILL ein Wachstum von 250%

Die Münchner Startup-Erfolgsgeschichte: Zum dritten Geburtstag verzeichnet PAYMILL ein Wachstum von 250%

Es ist eine Erfolgsgeschichte in Blau-Weiß: Vor einer Woche feierte das Münchner Payment-Startup PAYMILL seinen dritten Geburtstag. Das Unternehmen hat Grund zum Jubeln, denn PAYMILL verzeichnete 250 Prozent Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 2014. Grund genug für Founder Mark Henkel einen Blick zurück und nach vorn zu werfen.

Die Idee zu PAYMILL entstand 2012 beim Skifahren in Österreich, wie sich PAYMILL-Founder Mark Henkel erinnert: “Den ersten Gedanken zu PAYMILL hatten wir schon länger im Kopf, da sich Händler in unseren vorherigen Jobs immer wieder eine einfache Zahlungsabwicklung für Onlinehändler und Webseiten gewünscht hatten. Die Geburtsstunde war auf der Skihütte, als wir beschlossen, Nägel mit Köpfen zu machen.”

Die ersten Schritte von PAYMILL
Der Startschuss mit einem ersten Investment der Startup-Schmiede Rocket Internet, später gefolgt von beiden späteren Geldgebern Sunstone Capital und Holtzbrinck Ventures. Der offizielle Start erfolgte im August 2012, der für Founder und CMO Jörg Sutara bis heute einer der Höhepunkte der Firmengeschichte war: “Es war ein tolles Gefühl, als wir online gingen und plötzlich Artikel bei Techcrunch, Gründerszene & Co. über uns erschienen.” Für Mitgründer Stefan Sambol war der 1.000 akquirierte Kunde der persönliche Höhepunkt.

Problemlösung steht im Mittelpunkt
Die Entwicklung von maßgeschneiderten Tools für Startups war und ist für Initiator Mark Henkel, der wie seine Mitgründer bereits zuvor in der Startup-Branche gearbeitet hatte, die größte Triebfeder: “Wir haben den Bedarf gesehen. Unser Ziel war es von Tag eins an, für Händlerbedürfnisse ein Produkt zu bauen, dass Menschen hilft und deren Probleme löst. Wenn man sieht, dass die Leidenschaft, Hartnäckigkeit und Arbeit fruchtet, ist das die größte Belohnung und Ansporn für uns alle.” Das anfängliche Team um die Gründer wuchs schnell auf über 60 Mitarbeiter. Allein in den vergangenen 18 Monaten hat sich die Anzahl verdoppelt.

Das Team ist unser Erfolgsfaktor
Das dreijährige Jubiläum feierten die Mitarbeiter mit Wegbegleitern, Freunden und Familie nach einer Schnitzeljagd mit iPads im Münchner Augustiner Biergarten. “Wir wollen auch weiterhin unseren besonderen Spirit beibehalten und nicht zu einer klassischen “Corporate-Company” werden”, kommentiert Henkel “Wir” ist bei PAYMILL keine leere Worthülse. Das Team und dessen Zusammenhalt standen bei PAYMILL seit Beginn an im Vordergrund.

PAYMILL ruht sich nicht aus auf dem Erfolg
Noch im Sommer sind laut Henkel weitere Produktinnovationen geplant: “Wir haben uns einmal mehr an Händlerwünschen orientiert und werden in den nächsten Monaten gleich mehrere Produkterweiterung umsetzen. Personell wird weiter aufgestockt und gezielt Know-How an Bord geholt.” Sein Ziel für das laufende Jahr 2015: “Weiter wachsen und unsere All-Inclusive-Paymentlösung aus einer Hand zum State-of-the-art in Europa machen.” Hohe Ziele, die mit diesem ambitionierten Team durchaus in Reichweite liegen.

Mobile Payment: Banken reagieren schneller als bei paydirekt

Vier von zehn Banken in Deutschland (46 Prozent) fühlen sich von neuen Zahlungsdiensten für Internet und Mobilfunk bedroht. Jedes zweite Institut bietet deshalb mittlerweile Mobile Payment an, das kontaktlose Bezahlen mit dem Smartphone. Jedes Dritte will kurz- bis mittelfristig mit einer Lösung nachziehen …

Bezahlen – Bar oder mit Karte?

Die Möglichkeiten, im Geschäft oder Restaurant seine Rechnung zu begleichen, sind so vielfältig wie nie. Zwar bevorzugt die Mehrheit der Deutschen immer noch Scheine und Münzen als Zahlungsmittel. Dennoch gewinnt bargeldloses Bezahlen vor allem bei Jüngeren an Beliebtheit …

PayPal führt verbesserte PayPal-App ein

Wir schauen uns fortlaufend an, wie unsere Kunden die PayPal-App nutzen. Die beliebteste Funktion in der PayPal-App ist und bleibt dabei das Senden und Empfangen von Geld – sei es, um jemandem einen ausgelegten Betrag zurückzuzahlen, um seinen Anteil an einer gemeinsamen Rechnung …

orderbird bietet Wirten ein sicheres Gäste-WLAN mit Marketingpaket

Noch kurz die Mails checken, hier ein Facebook-Post, da eine WhatsApp an die Schwester… Das Internet verändert das Verhalten in unserer Gesellschaft, kommt in der Masse an und weckt neue Erwartungshaltungen bei Gästen. Das gilt besonders für Gäste-WLAN als kostenfreies Angebot …

Deutsche Bahn setzt auf Multichannel-Plattform von Concardis

Die Deutsche Bahn Connect nutzt seit Juni 2018 die neue Multichannel-Plattform des Eschborner Full-Service-Paymentanbieters Concardis. Alle Zahlungen für die Mobilitätsangebote des Flinkster-Carsharing-Netzwerks mit seinen angeschlossenen Partnern sowie …

Billomat erhält TÜV-Zertifizierung

Im Auftrag von Billomat hat die unabhängige Prüforganisation TÜV Saarland eine repräsentative Umfrage unter den Nutzern des Buchhaltungsprogramms durchgeführt, um die Kundenzufriedenheit zu ermitteln. Im Rahmen der Befragung wurden verschiedene Aspekte wie die …

lexoffice jetzt neu im VHS-Kursprogramm

Nach einem erfolgreichen Probelauf an der VHS Bergisch Gladbach im November letzten Jahres wird die webbasierte Buchhaltungslösung lexoffice aus dem Hause Lexware jetzt an gleich mehreren Volkshochschulen in NRW ins Seminar-Programm aufgenommen. Das Angebot richtet sich an …

Immer mehr Händler bieten giropay an

Immer mehr Händler implementieren giropay als Zahlungsverfahren in ihrem Online-Shop. Das zeigt die aktuelle ECC-Payment-Studie. Demnach erweitern deutsche Onlinehändler ihren Payment-Mix stetig. giropay, als überweisungsbasiertes Bezahlverfahren, steht dabei weit oben auf der Expansionsagenda…

Siebenstelliges Investment: Billomat startet durch

Durch das enorme Wachstum und die Verdopplung der Userzahlen konnte Billomat erneut mit der ONB eine zweite Finanzierungsrunde abschließen. Damit bleibt die ONB alleiniger Investor und unterstützt das Nürnberger Unternehmen bei der Weiterentwicklung des Produktes …