Hotelleriesuisse setzt auch in Zukunft beim Payment auf Concardis

Concardis bleibt Preferred Partner des Verbandes der Schweizer Hotellerie. Hotelleriesuisse verlängerte am vergangenen Freitag den Kooperationsvertrag und vereinbarte den weiteren Ausbau der Zusammenarbeit mit dem Paymentdienstleister.

Mitglieder des Verbandes profitieren damit ab 2017 weitere drei Jahre von exklusiven Sonderkonditionen, einem attraktiven Lösungsportfolio und der Erfahrung von Concardis: Bargeldloses und mobiles Bezahlen, integrierte Kassenlösungen, Schnittstellen zum E-Commerce und auch komplette Abrechnungslösungen werden allen Mitgliedern von Hotelleriesuisse zu vergünstigten Preisen und Bedingungen angeboten. Mit dem Start von Apple Pay in der Schweiz im Juli 2016 bietet Concardis allen Mitgliedern auch das innovative Bezahlen per iPhone oder Apple Watch an.

Kooperation ist gewinnbringend
„Wir freuen uns über diesen Vertrauensbeweis“, sagt Pietro Hagemann, CSO bei Concardis. „Das zeigt uns, dass die Kooperation für beide Seiten gewinnbringend ist. Als langjähriger Preferred Partner von Hotelleriesuisse kennen wir die Anforderungen der Schweizer Hoteliers und Gastronomen sehr genau und können so passgenaue Lösungen für ihre Bedürfnisse im Payment anbieten.“

Die Angebotspalette des Full Service Payment Providers ist entsprechend groß: Mobile Counter oder bargeldlose Zahlungen in gastronomischen Außenbereichen sind mit dem kleinen mobilen Terminal Concardis Optipay einfach zu realisieren. Mit Orderbird bietet Concardis ein flexibles iPad Kassensystem speziell für die Gastronomie. Hoteliers profitieren insbesondere von der integrierten Kassenlösung Concardis Payment Gateway, die sich nahtlos in bestehende Managementsysteme einfügt.

Innovative Lösungen zu fairen Preisen
Thomas Allemann, Mitglied der Geschäftsleitung von Hotelleriesuisse, begrüßt die Fortsetzung der Zusammenarbeit: „Unsere Mitglieder brauchen beim Payment innovative Lösungen zu fairen Preisen und einen erfahrenen Ansprechpartner. Gerade im Bereich der immer wichtiger werdenden Integration von stationären sowie E-Commerce basierten Lösungen, sogenannten Multi-Channel Buchungs- und Abrechnungsfunktionen, setzt Concardis Akzente – und bleibt daher unser Partner der Wahl für das Payment.

Der Hotelverband arbeitet bereits seit acht Jahren mit dem Paymentdienstleister aus Eschborn zusammen, der seit 2006 mit der Concardis Schweiz AG eine Tochtergesellschaft in Zürich hat. Als Preferred Partner bietet das Unternehmen den rund 3000 Verbandsmitgliedern von Hotelleriesuisse nicht nur essentielle Dienstleistungen, Beratungs-Know-how und hochwertige Produkte, sondern pflegt bei Gesprächsrunden und Kongressen auch intensive Kontakte zu den Hoteliers. Deren Anforderungen sind ausschlaggebend für die Weiterentwicklung der Paymentlösungen von Concardis.

Mobile Payment: Banken reagieren schneller als bei paydirekt

Vier von zehn Banken in Deutschland (46 Prozent) fühlen sich von neuen Zahlungsdiensten für Internet und Mobilfunk bedroht. Jedes zweite Institut bietet deshalb mittlerweile Mobile Payment an, das kontaktlose Bezahlen mit dem Smartphone. Jedes Dritte will kurz- bis mittelfristig mit einer Lösung nachziehen …

Bezahlen – Bar oder mit Karte?

Die Möglichkeiten, im Geschäft oder Restaurant seine Rechnung zu begleichen, sind so vielfältig wie nie. Zwar bevorzugt die Mehrheit der Deutschen immer noch Scheine und Münzen als Zahlungsmittel. Dennoch gewinnt bargeldloses Bezahlen vor allem bei Jüngeren an Beliebtheit …

PayPal führt verbesserte PayPal-App ein

Wir schauen uns fortlaufend an, wie unsere Kunden die PayPal-App nutzen. Die beliebteste Funktion in der PayPal-App ist und bleibt dabei das Senden und Empfangen von Geld – sei es, um jemandem einen ausgelegten Betrag zurückzuzahlen, um seinen Anteil an einer gemeinsamen Rechnung …

orderbird bietet Wirten ein sicheres Gäste-WLAN mit Marketingpaket

Noch kurz die Mails checken, hier ein Facebook-Post, da eine WhatsApp an die Schwester… Das Internet verändert das Verhalten in unserer Gesellschaft, kommt in der Masse an und weckt neue Erwartungshaltungen bei Gästen. Das gilt besonders für Gäste-WLAN als kostenfreies Angebot …

Deutsche Bahn setzt auf Multichannel-Plattform von Concardis

Die Deutsche Bahn Connect nutzt seit Juni 2018 die neue Multichannel-Plattform des Eschborner Full-Service-Paymentanbieters Concardis. Alle Zahlungen für die Mobilitätsangebote des Flinkster-Carsharing-Netzwerks mit seinen angeschlossenen Partnern sowie …

Billomat erhält TÜV-Zertifizierung

Im Auftrag von Billomat hat die unabhängige Prüforganisation TÜV Saarland eine repräsentative Umfrage unter den Nutzern des Buchhaltungsprogramms durchgeführt, um die Kundenzufriedenheit zu ermitteln. Im Rahmen der Befragung wurden verschiedene Aspekte wie die …

lexoffice jetzt neu im VHS-Kursprogramm

Nach einem erfolgreichen Probelauf an der VHS Bergisch Gladbach im November letzten Jahres wird die webbasierte Buchhaltungslösung lexoffice aus dem Hause Lexware jetzt an gleich mehreren Volkshochschulen in NRW ins Seminar-Programm aufgenommen. Das Angebot richtet sich an …

Immer mehr Händler bieten giropay an

Immer mehr Händler implementieren giropay als Zahlungsverfahren in ihrem Online-Shop. Das zeigt die aktuelle ECC-Payment-Studie. Demnach erweitern deutsche Onlinehändler ihren Payment-Mix stetig. giropay, als überweisungsbasiertes Bezahlverfahren, steht dabei weit oben auf der Expansionsagenda…

Siebenstelliges Investment: Billomat startet durch

Durch das enorme Wachstum und die Verdopplung der Userzahlen konnte Billomat erneut mit der ONB eine zweite Finanzierungsrunde abschließen. Damit bleibt die ONB alleiniger Investor und unterstützt das Nürnberger Unternehmen bei der Weiterentwicklung des Produktes …