Billpay erhält Lizenz – Zeit zum Durchstarten!

Billpay: Das junge Berliner Finanzunternehmen BillPay hat als erster deutscher Anbieter von abgesicherten Bezahlmethoden eine Lizenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) nach dem Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz (ZAG) erhalten.

“Vertrauen und Sicherheit”
Mit BillPay können Verbraucher und Handelsunternehmen die Bezahlmethoden Rechnungskauf und Lastschrift sowie PayLater-Teilzahlung einfach, schnell und sicher ohne Ausfallrisiko abwickeln. Mit über 5 Millionen Kunden und mehr als 5.000 Handelspartnern ist das Unternehmen deutscher Marktführer im Segment der Zahlungsdienste. „Vertrauen und Sicherheit sind für Zahlungsabwicklungen von zentraler Bedeutung für den Käufer“, sagt Dr. Nelson Holzner, CEO und Gründer von BillPay. „Aber auch für unsere Handelspartner, für die wir oft über 50 Prozent ihrer Umsätze abwickeln, ist die ZAG-Lizenz ein starkes Signal, weil wir es als erstes Unternehmen in unserem Markt geschafft haben, die hohen Anforderungen der deutschen Finanzaufsicht an zuverlässige Prozesse, Strukturen und Sicherungsmechanismen zu erfüllen.“.

Mit dem ZAG hat der deutsche Gesetzgeber eine Richtlinie der EU umgesetzt. Das Gesetz soll dem bislang wenig strukturierten Markt einheitliche Verhaltensregeln vorgeben und durch strenge Anforderungen insbesondere die Gelder für private Kunden und Händler sicherer und insolvenzfest machen.

Sicheres Einkaufen im Internet
Insbesondere bei Käufen im Internet werden aufgrund des Ausfall- und Betrugsrisikos immer weniger Gelder direkt vom Kunden an den Händler gezahlt, sondern über Dienstleister, die dann die Bonitätsprüfung und die Zahlungsabwicklung übernehmen. Der Händler kann die Ware sofort verschicken und bekommt das Geld vom Dienstleister. „Ohne von der BaFin geprüfte Sicherungsmechanismen besteht sowohl für denKunden als auch für den Händler trotz Einschaltung eines Dienstleisters das Risiko des Totalverlustes der jeweiligen Gelder. Bei BillPay als einzigem Anbieter der abgesicherten Zahlarten Rechnungskauf, Lastschrift und Ratenkauf mit ZAG-Lizenz ist ein solcher Totalverlust ausgeschlossen“, so Holzner.

Zahlungsdienstleistungen gehören zu den Geschäftsfeldern, in denen die Digitalisierung der Finanzbranche mit hohem Tempo voran schreitet und junge Unternehmen außerhalb der traditionellen Bankenlandschaft erfolgreich Produkte anbieten. BillPay hat diesen Trend frühzeitig erkannt und ist nun eines der wenigen FinTech-Unternehmen, das aufgrund der ZAG-Lizenz nun selbst ein reguliertes Zahlungsinstitut ist.

Mobile Payment: Banken reagieren schneller als bei paydirekt

Vier von zehn Banken in Deutschland (46 Prozent) fühlen sich von neuen Zahlungsdiensten für Internet und Mobilfunk bedroht. Jedes zweite Institut bietet deshalb mittlerweile Mobile Payment an, das kontaktlose Bezahlen mit dem Smartphone. Jedes Dritte will kurz- bis mittelfristig mit einer Lösung nachziehen …

Bezahlen – Bar oder mit Karte?

Die Möglichkeiten, im Geschäft oder Restaurant seine Rechnung zu begleichen, sind so vielfältig wie nie. Zwar bevorzugt die Mehrheit der Deutschen immer noch Scheine und Münzen als Zahlungsmittel. Dennoch gewinnt bargeldloses Bezahlen vor allem bei Jüngeren an Beliebtheit …

PayPal führt verbesserte PayPal-App ein

Wir schauen uns fortlaufend an, wie unsere Kunden die PayPal-App nutzen. Die beliebteste Funktion in der PayPal-App ist und bleibt dabei das Senden und Empfangen von Geld – sei es, um jemandem einen ausgelegten Betrag zurückzuzahlen, um seinen Anteil an einer gemeinsamen Rechnung …

orderbird bietet Wirten ein sicheres Gäste-WLAN mit Marketingpaket

Noch kurz die Mails checken, hier ein Facebook-Post, da eine WhatsApp an die Schwester… Das Internet verändert das Verhalten in unserer Gesellschaft, kommt in der Masse an und weckt neue Erwartungshaltungen bei Gästen. Das gilt besonders für Gäste-WLAN als kostenfreies Angebot …

Deutsche Bahn setzt auf Multichannel-Plattform von Concardis

Die Deutsche Bahn Connect nutzt seit Juni 2018 die neue Multichannel-Plattform des Eschborner Full-Service-Paymentanbieters Concardis. Alle Zahlungen für die Mobilitätsangebote des Flinkster-Carsharing-Netzwerks mit seinen angeschlossenen Partnern sowie …

Billomat erhält TÜV-Zertifizierung

Im Auftrag von Billomat hat die unabhängige Prüforganisation TÜV Saarland eine repräsentative Umfrage unter den Nutzern des Buchhaltungsprogramms durchgeführt, um die Kundenzufriedenheit zu ermitteln. Im Rahmen der Befragung wurden verschiedene Aspekte wie die …

lexoffice jetzt neu im VHS-Kursprogramm

Nach einem erfolgreichen Probelauf an der VHS Bergisch Gladbach im November letzten Jahres wird die webbasierte Buchhaltungslösung lexoffice aus dem Hause Lexware jetzt an gleich mehreren Volkshochschulen in NRW ins Seminar-Programm aufgenommen. Das Angebot richtet sich an …

Immer mehr Händler bieten giropay an

Immer mehr Händler implementieren giropay als Zahlungsverfahren in ihrem Online-Shop. Das zeigt die aktuelle ECC-Payment-Studie. Demnach erweitern deutsche Onlinehändler ihren Payment-Mix stetig. giropay, als überweisungsbasiertes Bezahlverfahren, steht dabei weit oben auf der Expansionsagenda…

Siebenstelliges Investment: Billomat startet durch

Durch das enorme Wachstum und die Verdopplung der Userzahlen konnte Billomat erneut mit der ONB eine zweite Finanzierungsrunde abschließen. Damit bleibt die ONB alleiniger Investor und unterstützt das Nürnberger Unternehmen bei der Weiterentwicklung des Produktes …